...

F. J. Mangado

Francisco Mangado gründet seine Auffassung von Architektur auf klaren und überzeugenden Prämissen, die die Leitlinie für sein Schaffen darstellen. Die Idee ist eine gut gemachte Architektur, mit Dichte und Tiefe, die bestrebt ist, auftretende Probleme mit Sensibilität und Intelligenz zu lösen, und die gleichzeitig auch in der Lage ist, Ideen einzubringen, zu provozieren, besser zu werden und Grenzen zu überschreiten, und der Gesellschaft mehr zu geben als diese von ihr verlangt. In Prima, dem Sessel für Auditorien, den Mangado für Dynamobel entworfen hat, sind all diese Intentionen konzentriert wahrnehmbar: Er ist ein elegantes, zeitloses und technisch ausgefeiltes Objekt.

Mangado ist heute einer der Bezugspunkte in der akademischen Welt und in der Welt der Architektur. Er lehrt u. a. an den Universitäten von Navarra, Harvard und Yale. Weiterhin wurde Mangado mit vielen Preisen und Ehrungen ausgezeichnet. Zu seinen repräsentativsten Werken zählen unter anderem folgende: das Kongresszentrum und Auditorium von Navarra, das Ausstellungs- und Kongresszentrum von Palencia; der Pey-Berland-Platz in Bordeaux; die Plaza de Felipe II in Madrid; das Archäologische Museum in Vitoria; das Kongress- und Ausstellungszentrum von Ávila; das Fußballstadion von Palencia; der spanische Pavillon der internationalen Ausstellung Expo 2008 in Zaragoza usw.

Products designed for dynamobel